Menü

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Abteilung Berkheim

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Abteilung Berkheim

Online seit:
16 Jahre , 4 Monate und 20 Tage
Headline Grafik
QuickMenü für Service
Downloads Brandschutz

Neuigkeiten

Brand in Esslingen-St. Bernhardt: Zehn Verletzte

23.09.2017

Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Eugen-Bolz-Straße im Stadtteil St. Bernhardt - Es wurden 6 Personen und ein Hund über die Drehleiter gerettet sowie 2 Personen über die Balkone auf der Rückseite in Sicherheit gebracht, die anschließend dem Rettungsdienst zur Erstversorgung übergeben wurden.

Brand in Esslinger Merhfamilienhaus

21.08.2017

Starker Qualm aus dem Müllraum in einem Mehrfamilienhaus in der Königsallee hat am Montagmittag einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst.
Eine Müllpresse einer zentralen Müllentsorgung war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.
Etwa 60 Bewohner des Hauses wurden evakuiert. Im Einsatz waren die Abteilungen Hauptamtliche Kräfte, Stadtmitte und Berkheim.
siehe Artikel Brand in Esslinger Merhfamilienhaus und Video von Neckar Fernsehen
Foto: SDMG

Bilder von Gemeinschaftsübung

31.07.2017

Die Abteilungen Stadtmitte, Berkheim und Hegensberg bei einer gemeinsamen Übung auf einem größeren Firmengelände in Esslingen.
siehe Artikel Gemeinsame Übung mit Abteilung Stadtmitte

Archiv...
chevron_rightService chevron_rightBrandschutz

Brandschutz

Kinder sind unsere Zukunft!

Das Team | Kindergarten | Schule | Erwachsene | Ziele Für die folgenden Generationen tragen wir alle eine immens große Verantwortung. Dies gilt auch für die Brandschutzerziehung, die bei fast allen Kindern leider viel zu oft vernachlässigt wird.
Ein Erwachsener ist nicht mit einem dreijährigen Kind zu vergleichen.
Gerade Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche muss anders aussehen, als für Erwachsene! Kinder haben Anspruch auf eine bestmögliche Aufklärung,
um Gefahrensituation zu erkennen und um richtig handeln zu können.
Die "Lieben Kleinen" lassen oftmals keine Gelegenheit aus, ihre Umwelt zu erforschen - besonders dann, wenn man gar nicht damit rechnet. Die Gefahren entstehen durch:
  • Kindliche Neugier
  • Kindlichen Spieltrieb
  • Kindlichen Nachahmungstrieb
Das sind die Hauptursachen, wenn Kinder leichtfertig Feuer legen oder andere Gefahrensituationen herbeiführen. Dies geschieht vor der Haustür ebenso wie in der Wohnung, im Kindergarten, in der Schule, auf dem Spielplatz - eben einfach überall.
Mit Verboten, Abschreckung, Angstmacherei ist das Problem nicht zu lösen. Diese Maßnahmen wirken nur solange, wie man sie kontrollieren kann. Heimlichkeiten sind die Folge.
Nur gemeinsam ist diese Aufgabe zu lösen:
  • durch Eltern
  • durch ErzieherInnen und LehrerInnen
  • und durch die Feuerwehr
Fachleute und Pädagogen sind sich einig, dass das Thema Brandschutz und Sicherheit in Deutschland noch nicht den Stellenwert hat, den es haben müsste!
Leider besagt die Statistik, dass in Deutschland durchschnittlich in jeder Woche zwei Menschen ihr Leben durch ein Brandereignis verlieren. Das ist eine traurige Bilanz, vor allem vor dem Hintergrund, dass oftmals die falschen Maßnahmen ergriffen werden.

nach oben nach oben

Das Team
Unser Team, besteht aus 3 bis 4 Mitgliedern der Abteilung. Unentgeltlich und zum Teil auch mit extra für die Brandschutzaufklärung eingereichtem Urlaub, versuchen wir, den Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen alles zum Thema Brandschutz zu vermitteln. Dies kann in den Kindergärten und Schulen oder im Schulungsraum in unserem Gerätehaus stattfinden.

nach oben nach oben

...Kindergarten
Die Brandschutzerziehung mit Kindergartenkindern darf nicht zu umfangreich sein - vielmehr müssen die Inhalte kindgerecht vermittelt werden. Hierbei sollen die Kinder die Gefahren, die durch Fehlverhalten entstehen können, erkennen.

Ein großes Problem stellen wir - die Feuerwehrmänner und Frauen - selbst dar:
Aus Angst vor diesem unheimlich wirkenden Monster, das auch noch so zischt und faucht, verstecken sich die Kinder im Ernstfall - mit manchmal tödlichem Ausgang!
Hier demonstrieren wir, wie wir uns mit unserer Schutzkleidung einschließlich Atemschutz ausrüsten und vor allem auch, wie wir uns "anhören".

Was tun, wenn 's bei mir brennt? Hier steckt die Hauptaufgabe dieser Veranstaltung:
Das richtige Verhalten im Brandfall üben - Fenster und Türen schließen, andere im Gebäude warnen und natürlich auch das richtige Absetzen eines Notrufes.

Weiß Ihr Kind, wie es eine Kerze richtig anzündet? Wissen Sie es?
Es hört sich vielleicht komisch an, aber genau hier entstehen sehr viele Brände - ausgelöst durch falsche Handhabung von Streichholz, Feuerzeug und Kerzen.
Bei der Brandschutzerziehung im Kindergarten üben wir das richtige Anzünden einer Kerze mit eben diesen "Werkzeugen" und anderen notwendigen Gegenstände (z.B. Aschenbecher, Kerzenständer, Teller usw.)

Als Abschluss führen wir die Kinder durch das Gerätehaus und zeigen die Fahrzeuge.
Sollte das Wetter gut und noch genügend Zeit vorhanden sein bauen wir zusammen mit den Kindern auf unserem Übungshof einen Löschangriff auf.

nach oben nach oben

...in der Schule
Die Brandschutzaufklärung in den Schulen wiederholt und festigt die obigen Themen. Zusätzlich werden die Gefahren im direkten Umfeld der Kinder und Jugendlichen erarbeitet.
So z.B. Elektrizität, Silvesterknaller, Adventsschmuck und - als kleines Highlight - ein brennender Topf mit Fett, der mit Wasser gelöscht wird.

nach oben nach oben

...und die Erwachsenen?
In der Brandschutzaufklärung für Erwachsene wird auf mögliche Gefahren im Haushalt und Werkstatt/Hobbyraum, die dort zahlreich vorhanden sind, aufmerksam gemacht. So zeigen wir auf, welches Brandpotential von Spraydosen, Bügeleisen, Kochgeräten usw. ausgehen kann. Der richtige Umgang mit den verschiedenen Feuerlöschern und das Absetzen eines Notrufes sind ebenso ein wichtiges Thema.
nach oben nach oben

Ziele
Der verantwortungsvollen Umgang mit Feuer erlernen und das richtige Verhalten im Brandfall beherrschen - das sind unsere Ziele.
Natürlich können nicht alle Aspekte an einem Tag angesprochen werden - vielmehr soll die Auseinandersetzung mit dem allgemeine Thema "Feuer" den Blick für die Gefahr schärfen.

nach oben nach oben

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Abteilung Berkheim
Dürrbeundstrasse 65 | 73734 Esslingen-Berkheim

Freiwillige Feuerwehr Esslingen am Neckar

Abteilung Berkheim

Dürrbeundstrasse 65 | 73734 Esslingen-Berkheim
©2017 FREIWILLIGE FEUERWEHR ESSLINGEN AM NECKAR - ABTEILUNG BERKHEIM I IMPRESSUM I INTERN